Aktuelles

28.06.2014

Radweg Wullwinkel - Biesenthal

In den letzten Jahren wurde abschnittsweise der geplante Radweg Biesenthal - Bernau entlang der L200 errichtet. Nur das letzte 2,6 km lange Teilstück zwischen Wullwinkel und Biesenthal fehlt.

Ursache für die Verzögerung ist das für diesen Abschnitt notwendige Planfeststellungs­verfahren. Alle für dieses Verfahren notwendigen Unterlagen wurden vom Landesbetrieb Straßenwesen erarbeitet und liegen seit Mai 2011 bei der Planfeststellungsbehörde im Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft vor. Was fehlt, ist der Planfeststellungs­beschluss, der die Genehmigung für den Bau darstellt. Trotz zahlreicher Aktivitäten des Bürgerforums Lokale Agenda 21 Biesenthal sowie von Bürgermeister, Amtsverwaltung und betroffenen Bürgern konnte die Fertigstellung des Planfeststellungsbeschlusses bislang nicht erreicht werden.

Auf dem fertig gestellten Abschnitt zwischen Wullwinkel und Bernau wird der Radweg inzwischen intensiv von Radfahrern, Skatern und auch Spaziergängern genutzt. Um seinen vollen Nutzen zu erreichen fehlt jedoch der letzte Abschnitt nach Biesenthal. Das Thema ist in der Stadt aber auch brisant, weil die Schulkinder aus dem Ortsteil Wullwinkel und aus dem Siedlungsgebiet am Ortseingang von Biesenthal (Straße Am Wasserwerk) nicht selbständig die Schule erreichen können. In den bisherigen Antworten aus dem Ministerium wird das Aussetzen des Planfeststellungs­beschlusses mit fehlenden Mitteln für den Bau des Radwegs begründet. Es ist jedoch unglaubwürdig, dass die ca. 300.000 Euro nicht vorhanden sein sollen, zumal sich die Stadt an den Kosten für den gemeinsamen Geh-/Radweg in der Ortsdurchfahrt Biesenthal beteiligen will. Seit dem Jahr 2011 sind im Haushalt dafür 116.000 Euro eingestellt.

In den kommenden Monaten vor der Landtagswahl will das Bürgerforum Lokale Agenda 21 Biesenthal den Druck aufs Ministerium noch einmal verstärken, um kurzfristig die Unterzeichnung des Planfeststellungsbeschlusses zu erreichen. Die neu gewählten Stadtverordneten sowie alle interessierten Bürger werden gebeten, dieses Anliegen zu unterstützen. Hinweise und Anregungen sind erbeten unter der E-Mail-Adresse: radweg@la21-biesenthal.de.

Winfried Lunkenheimer
Bürgerforum Lokale Agenda 21 Biesenthal