Aktuelles

19.12.14

Wenn’s am Schönsten ist, soll man gehen!

Liebe Biesenthaler und Biesenthalerinnen,

nach 25 Jahren Mitgliedschaft in der Stadtverordnetenversammlung, mehr als 11 Jahren als Vorsitzender des Hauptausschusses und über 8 Jahren als Bürgermeister werde ich meinen Dienst für die Stadt Biesenthal zum 31.01.2015 beenden. Gemeinsam konnten wir in meiner Bürgermeisterzeit eine positive Entwicklung der Stadt verzeichnen.

Die Biomolkerei nahm ihren Betrieb auf. Die TZMO wurde mit über 100 Beschäftigten zum größten Arbeitgeber der Stadt. Das Bahnhofsgebäude konnte saniert werden, die Hotelruine abgerissen und ein moderner Parkplatz gebaut werden. Die Bahnhofsstraße wurde eingeweiht, die Schulmensa gebaut, die Schule saniert, die Kita Bahnhofstraße erweitert und ausgebaut, die Kita Schützenstraße neu gebaut, die Stadtsanierung weitgehend abgeschlossen mit neu gestalteten Straßenzügen und neu gestaltetem Platz am Kriegerdenkmal. Biesenthal erhielt wieder eine 24-Stunden-Rettungswache, das Feuerwehrgebäude konnte weiter ausgebaut werden und der Fahrzeugbestand erheblich erneuert und vergrößert werden. Der Amtshof wurde aufgelöst und die eigenständigen technischen Dienste der Stadt Biesenthal gegründet. Diese sorgen u. a. dafür, dass Biesenthal im wahrsten Sinne des Wortes aufblüht.

Die Kirche konnte saniert werden, der Heideberg rekultiviert und der Sportplatz wurde ausgebaut. Die Prendener Straße, die Ruhlsdorfer Straße, die Parkstraße und der Dahlienweg wurden ausgebaut, die erweiterte Instandhaltung der Siedlungsstraßen wurde in Angriff genommen und der Schlossberg umfassend saniert. Die Finanzen der Stadt sind geordnet. Wir haben seit vielen Jahren ausgeglichene Haushalte und konnten unsere Verbindlichkeiten deutlich verringern. Das städtische Vermögen insbesondere in Form von Immobilien, Wald und Wohnungen konnte vermehrt werden. Gemeinsam konnten wir die 750-Jahr-Feier, Wukenseefeste und viele andere Veranstaltungen feiern. Kulturveranstaltungen wie das Straßenmusikerfest des Kulturbahnhofs, Galerien u. a. wurden fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Stadt.

Ich möchte mich hier an dieser Stelle bei allen bedanken, die mit mir gemeinsam in den vergangenen Jahren an der Entwicklung dieser Stadt mitgewirkt haben, insbesondere bei den Stadtverordneten, der Verwaltung, den Vereinsvorsitzenden und den anderen Akteuren in dieser Stadt.

Im Februar 2015 wird die Stadtverordnetenversammlung einen neuen Bürgermeister wählen. Ich bitte Sie, schenken Sie ihm Vertrauen und unterstützen Sie ihn bei seiner Arbeit zum Wohle unserer Stadt.

Mit den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Ihr André Stahl