Aktuelles

« 1 2 3 4 5 6 Archiv

18.02.2020

Fotografien von Harald Hauswald

Am 23. Februar 2020 um 16 Uhr wird im Kultur­bahnhof eine Foto­ausstellung mit Arbeiten des Fotografen Harald Hauswald eröffnet. Die über 50 groß­formatigen Foto­grafien zeigen das Leben und Arbeiten in den damaligen räumlichen und wirtschaft­lichen Gegeben­heiten diako­nischer Einrichtungen in der DDR, in denen Kinder und Erwachsene mit Behinderung oder pflege­bedürftige Menschen zuhause waren. weiter

20.02.2020

Ökofilmtour im Kulturbahnhof

Zum 15. Mal findet in Brandenburg das längste Filmfestival statt. An verschiedenen Orten, so auch in Biesenthal im Kulturbahnhof, werden durch ehrenamtliche Mitveranstalter ausgewählte Filme gezeigt und Möglichkeit gegeben, anschließend miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Lokale Agenda Biesenthal präsentiert am
22.02.20 um 19:00 Uhr „Styx“
einen Spielfilm von 2018 über eine Notärztin, der die Rettung von Menschenleben vertrauter Umgang im Berufsleben ist. Im Urlaub als Alleinseglerin wird sie mit einem havarierten Flüchtlingsboot konfrontiert und muss ohne gewohnte Hilfe Entscheidungen treffen. weiter

14.02.2020

Kinderfasching in der Naturparkstadt Biesenthal

Auch in diesem Jahr laden Ulrike Ulm, der Jugendclub “Kulti” und viele ehrenamtliche Helfer zum großen Kinderfasching ein. Los gehts am 15. Februar 2020 von 15 bis 18 Uhr. Die Veranstaltung steht unter keinem bestimmten Motto, ob als Pocahonta oder Bankräuber, Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Freut Euch auf eine rauschende Party. weiter

02.02.2020

Wukensee Triathlon 2020 – Anmeldung gestartet

Das Anmeldeportal für den 2. Wukensee-Triathlon am 6. September 2020 wurde heute um 18.00 Uhr geöffnet. Schnelligkeit ist gefragt, denn nach Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl ist keine Nachmeldung mehr möglich. Pro Disziplin sind 90 Einzelstarter und 10 Staffeln zugelassen. Anmeldung unter Wukensee-Triathlon

29.01.2020

Zuschüsse für Vereine und Initiativen der Stadt Biesenthal

Die Stadt Biesenthal ist bestrebt, die Entwicklung von vielfältigen Kultur- und Sportangeboten zu fördern und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, kulturelle, kreative und aktive Betätigungen für unterschiedliche Zielgruppen zu gewährleisten sowie das Vereinsleben und die Heimat- und Traditionspflege zu beleben.
Vereine, Initiativen und Interessengruppen der Stadt Biesenthal können gemäß der Kultur- und Sportförderrichtlinie der Stadt Biesenthal bis spätestens 28. Februar 2020 einen schriftlichen Antrag auf Bezuschussung für Angebote im Bereich von Kultur und Sport, Heimat- und Traditionspflege für das Jahr 2020 stellen. weiter

25.01.2020

Bücherhaltestelle

Seit sechs Jahren gibt es die Bücherhaltestelle am Kulturbahnhof, wo nach dem Motto in Variationen „Bring ein Buch, nimm ein Buch“ unentgeltlich Bücher entnommen und hineingestellt werden können. Dieses Angebot wird von den Biesenthaler*innen sehr gut angenommen: Häufig und nicht nur zu den Abfahrtszeiten der Züge steht jemand in der Telefonzelle und blättert in einem Buch. Der Verein „Kultur im Bahnhof e.V.“ betreut diese Bücherzelle, räumt auf und sortiert die Bücher.
Nun erreichte uns ein Hilferuf des Bahnhofsvereins: Zu viele Bücher!!! weiter

Foto: H. Rustige

13.01.2020

Finale im Architektur-Wettbewerb zum Biesenthaler Wasserturm

Freitag, 31. Januar · 16 Uhr · Kulturbahnhof

Vierzehn Architekturstudent*innen der Hochschule Wismar arbeiten seit dem Herbst an Ideen zur Gestaltung eines Wassermuseums. Für die besten Entwürfe hat der Verein Wasserturm Biesenthal e.V. drei Preise ausgelobt. Am Freitag, 31. Januar, werden im Kulturbahnhof alle Entwürfe vorgestellt und die Preise verliehen.
Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat sich in Biesenthal eine Initiative zur Erhaltung des Wasserturms gebildet. Bereits im Jahr 2018 gründete sich der Verein „Wasserturm Biesenthal e.V.“, der aufgrund des in der Stadt­verordneten­versammlung vorgetragenen Nutzungs­konzeptes den Zuschlag für den Turm erhalten hatte. Es dauerte aber noch eine ganze Weile, bis Kaufvertrag und Formalitäten abgeschlossen waren. Gut ein Jahr nach der Vereins­gründung nahmen die Mitglieder den Turm schließlich am 20. September 2019 in Besitz. weiter

« 1 2 3 4 5 6 Archiv