Aktuelles

15.06.2019

„Lebendige Erinnerung“

Die erste der Erinnerungsstelen. Foto: lb

Über ein Jahr haben sich Schüler*innen der Sek1 der Freien Naturschule Barnim mit dem Thema Zwangsarbeit in Biesenthal auseinandergesetzt. Sie haben Zeitzeugen in Biesenthal befragt, über den Kontakt mit dem Verein „Ziva Pamet“ aus Prag Herrn Dockal und Herrn Nahunek kennengelernt und die große Ehre ihre Fotos und weitere Dokumente für ihre Arbeit verwenden zu dürfen.

Heute stellten sie ihre Abschlussfilm „Lebendige Erinnerung“ im Kulturbahnhof vor.

Frau Jarska, Historikerin aus Prag, war als Gast anwesend und zeigte den Zeitzeugenfilm.

Am Anfang der Sommerferien vom 24. bis 30. Juni 2019 werden die Jugendlichen in einem Tschechisch-Deutschen Jugendaustausch eine Woche an sechs Erinnerungstelen für Biesenthal zusammenarbeiten. Der Werkplatz auf dem Gelände der Wukania kann gern besucht werden, man kann vorbeikommen oder auch zeitweise mitwirken.

Veranstalter: Freie Naturschule Barnim