Forum

Silvester, Polenböller

Thosie

Biesenthal

05.01.19, 21:24

Der ABV, der jeden im Abschnitt kennt.

Koch

Biesenthal

04.01.19, 17:54

Ja, wer soll das denn machen ? Die Genossen vom MfS ?!

Peter

Biesenthal

04.01.19, 17:24

@Claus

Böller und Raketen gehören zum Jahreswechsel dazu, aber Krach und Müll machen nicht jedem Freude. Auch wenn die üblichen Lärm-Regeln in der Silvesternacht quasi nicht gelten, gibt es rechtliche Grenzen.
Wer außerhalb dieser Grenzen Feuerwerkskörper zündet muss laut Katalog von Brandenburg, bis zu 200 Euro Bußgeld zahlen.
So genannte Polen-Böller bleiben weiterhin verboten. Und das ist auch gut so. Die berüchtigten Böller sind mit 120 Dezibel nämlich nicht nur unglaublich laut, sondern haben auch eine enorme Sprengkraft. Das ist einfach nur extrem gefährlich und deswegen auch nicht in anderen EU-Ländern erlaubt. Die Böller werden nur auf dem Schwarzmarkt verkauft.
Aus diesem Grund wurden vor Silvester, verstärkt Kontrollen an der polnischen Grenze durchgeführt. Das diese Kontrollen nur Stichproben sein können, muss jedem klar sein.
Auf die Frage, „Warum kann man das Zünden von Polen-Böllern seitens der Stadt oder der Polizei nicht verfolgen?“ gibt es eine einfache Antwort.
Nein, man kann es nicht.
Knallt es irgend wo, muss das erst lokalisiert werden. Ist die Polizei Vorort, sind sind alle Beteiligten verschwunden. Wie will man das verfolgen?
In jeder Straße müsste ein Polizist stehen und beobachten. Das ist personell nicht möglich.
Seinem Nachbarn bei der Polizei deswegen anzuzeigen ist auch keiner bereit.
Man will ja mit dem Nachbarn in Frieden leben.
Hier ist die Vernunft der Menschen gefragt.
Da immer wieder eine neue junge Generation, die ihr Reifeprozess noch nicht erreicht hat, nach wächst, wird es so bleiben.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein gesundes neues Jahr

Petra

Biesenthal

04.01.19, 12:01

man Claus !

Claus

Biesenthal

03.01.19, 12:19

Hallo,

ich hätte mal eine Frage.
Warum kann man das Zünden von Polenböllern seitens der Stadt oder der Polizei nicht verfolgen?

Ich hab nichts gegen Silvesterspaß. Aber langsam könnte man meinen, der letzte Krieg ist einfach zu lange her ? Leute mit kleinen Kindern, alten Leutchen oder Tieren im Haus/draußen hätten nichts gegen ein bisschen weniger Knallerei. Das wird echt jedes Jahr schlimmer. Früher hatten wir auch Spaß. Dafür brauchten wir nicht jeder 10 Stalin-Orgeln im Garten. Aber dagegen kommt man wohl nicht an.

Aber wenn dann noch in den Morgenstunden die Bahnhofstraße runter ewig lange nacheinander zig Polenböller gezündet werden, kann man die Leute doch zur Verantwortung ziehen. Oder man kontrolliert einfach mal bei den nächtlichen judendlichen Spaziergängern die Rucksäcke? Lange genug hat es ja angehalten. Da kann doch mal einer eingreifen ?
Polizei ? Ordnungsamt? Muß erst was passieren ?

Ein frohes neues Jahr für alle wünsche ich noch.

Claus