Forum

Hundekotbeutelspender

ICKE

Hier

29.04.22, 18:05

@Knut

Zitat : Sie wollen also jedem Hundehalter vorschreiben das deren Hund sein Geschäft zuhause machen soll? Finde ich widerlich.

In meinem Beitrag habe ich keinerlei Forschriften gemacht.
Wiederlich ist es derartige Hinterlassenschaften an der Schuhsohle zu haben oder bei der Grünstreifenpflege (Mähen) bis in´s Gesicht gespritzt zu bekommen.

Zitat : Auf Freizeit und Touristen Wege werden einfach Kilometer weit Mülltonnen abgebaut in der Hoffnung jeder trägt seinen Müll Kilometerweit nachhause.

Herr Knut; Ich kann es einfach nicht verstehen , wie bei einem Ausflug/Wanderung/Spatziergang derart viel Müll produziert wird?

Vor Allem; Wie kommen bei einem Ausflug unzumutbare Mengen Müll zusammen, welche nicht zu hause in die Tonne können?

Zum Abschluss : Wenn Sie zu diesem Thema (Spender/Mülltonnen) eine logistisch ideale Infrastruktur installiert bekommen möchten, um auf bequemste Weise, Losung oder Wander-Müll zu entsorgen, wird das Amt die Kosten für die Infrastruktur und das Personal dazu auf die Bürger umlegen müssen.
( Es kann doch nicht so schwer sein Unrat in die eigene Tonne zu tun)

PS: Milliarden in Waffen und Munition; Das sollte ein neues Thema in diesem Forum werden , aus mehr als aktuellem Anlass

Knut

25.04.22, 19:34

Hallo Icke,
Interressante Einstellung die Sie vertretten...
Sie wollen also jedem Hundehalter vorschreiben das deren Hund sein Geschäft zuhause machen soll? Finde ich widerlich. Aber gut, ich bin da sehr Tolerant, jeder wie er will...

Zurück zu den Mülltonnen.
Ich bin Europaweit ziemlich rumgekommen und nirgendwo habe ich ein so assoziales verhalten erlebt wie in Deutschland. Es werden Flächendeckend nicht nur in Biesenthal die Mülltonnen abgebaut um am falschen Ende zu sparen.In Berlin und anderen Städten dasselbe Problem.
Auf Freizeit und Touristen Wege werden einfach Kilometer weit Mülltonnen abgebaut in der Hoffnung jeder trägt seinen Müll Kilometerweit nachhause.
Naja, die Hoffnung stirbt zu letzt.
Übrigens hat unsere Bundesregierung ungefragt 100 Milliarden Steuergelder locker gemacht um Waffen und Munition zu verpulvern, da bleibt natürlich kein Geld für das wesentliche übrig, "Die eigenen Bürger":
MFG

ICKE

Hier

14.04.22, 20:51

Wieso ist es überhaupt einen uralte Tradition den Hund sich beim "Gassigehen" Lösen zu lassen? Mensch macht sein "Geschäft" zu haus, Hund macht in's Gelände, jeder regt sich über die Hinterlassenschaften auf!
Hund sollte sich auch erst bei seinem Heim Lösen und dann ausgeführt werden, alles eine Frage der Erziehung, vom Welpenalter an.

Mülltonnen wird Biesenthal keine extra aufstellen. Es sei denn, alle Anwohner im Amt sind bereit, die Kosten für diesen zusätzlichen öffentlichen Aufwand zu finanzieren.

Mülltonnen wird Biesenthal keine extra aufstellen. Grund ist die Unvernunft einiger Menschen diese Orte zur illegalen Müllentsorgung zu nutzen.

Kritisch sehe ich auch die Kotbeutel aus Kunststoff! Plastemüllproblem gibt's schon mehr als genug in der Welt!

Ergo: Macht es doch einfach so wie ich seit über 60 Jahren!
All meine treuen Wegbegleiter hatten und haben ihr Separee für ihre Bedürfnisse in meiner Wohnung.
Das Separee wird stets sauber gehalten, und Hund freut sich über einen langen, gelösten, leinengeführten Ausgang.

K.Schüler

Bernau

13.04.22, 12:17

Ich finde es auch eine riesige Sauerei, wenn die Leute den Hundemist einfach liegen lassen! Auch wenn ich mit dem Hund meiner Schwester, hin und wieder, durch Biesenthal gehe, sehe ich leider keinerlei Mülltonnen für Hundehäufchen. Tüten habe ich immer ausreichend dabei, jedoch die Entsorgung ist schwierig. Ich trage den vollen Beutel natürlich nicht über Stunden mit mir herum, ich entsorge an von mir erreichbaren Mülltonnen. Wenn jemand in der Nähe ist, frage ich höflich, damit es seine Richtigkeit hat. Wenn der Stuhl des Hundes zu dünn ist, dann decke ich ab, wie ich es im TV gesehen habe, das ist dann zulässig. Entweder mit Sand/Erde oder mit einem großen Blatt. Wie bereits von meinen Vorredner:innen erwähnt: Es fehlen jede Menge Mülleimer! Kein Wunder. dass viele der Hinterlassenschaften, einfach liegen bleiben oder im Wald/Vorgärten/Wiesen/Steingärten landen (mit Beutel und auch ohne)...
Frohes und besinnliches Osterfest!

Lisa

Biesenthal

11.04.22, 21:11

Ich schließe mich Bianca an. Es ist erforderlich Mülleimer mit integrierten Kotbeutel-Spendern aufzustellen. Es ist gewollt und nötig, die Haufen einzusammeln und für Ordnung zu sorgen. Klar kann ich die Sch**** eine ganze Stunde mit mir rumtragen, wenn wir durch die Siedlung spazieren und die Tüte zuhause entsorgen, aber was machen Besucher, Spaziergänger und Touristen? Die sammeln die Haufen gerade so ein und schmeißen die Beutel in Büsche und Sträucher. Bitte stellt mehr Mülleimer auf. Biesenthal wächst und die Dinger werden gebraucht.

ICKE

Hier

04.04.22, 18:00

Erst einmal sehr löblich das Sie nach dem " Gassi " Gehen aufräumen! Aber ich denke doch mal das eine Mülltonne Ihrem Haushalt zugehörig ist! Damit ist das Problem der Entsorgung gelöst.

Bianka

Biesenthal

3.03.22, 18:05

Wir gehen regelmäßig mit unserem Hund Gassi und heben seinen Kot auf, aber wohin mit den Beuteln?
Bei uns in der Nähe ist nur 1 (!) Mülleimer und der am Spielplatz. Ich denke, es ist nicht gerade lecker, wenn die spielenden Kinder den Hundekotduft einatmen müssen. Es gibt in unserer Siedlung Gartenstr. / Rudolf-Breitscheid-Str. nicht einen Mülleimer. Aus welchem Grund zahlen wir eigentlich Hundesteuern? In jedem anderen Dorf gibt es diese Hundekotbeutelspender, sogar in Melchow. Warum schafft das Biesenthal nicht? Weil jetzt das Ordnungsamt eingesetzt wird und schaut, ob ein Autoreifen auf einem Stück Rasen steht?