Aktuelles

29.08.18

Tag des offenen Denkmals

Einweihung der Skulpturenkette Biesenthal – Bernau

Eine gemeinsame Aktion der Stadt Bernau bei Berlin und der Stadt Biesenthal

Sonntag, 9.9.2018, 10.00 Uhr

Grafik: Mathilde Mélois

Download Postkarte

Im Europäischen Kulturerbejahr wählte die Deutsche Stiftung Denkmal­schutz das Motto „Entdecken, was uns verbindet“. Neben den zahlreichen Gebäuden und Einrich­tungen, die am Denkmals­tag mit Sonder­öffnungs­zeiten, Führungen und Aktionen aufwarten, wird Neu­gierigen ein viel­fältiges Angebot unter­breitet. Wörtlich genommen und in die Gegenwart geholt wird es eine Sonder­veranstaltung außer­gewöhn­licher Art geben. Sie wendet sich an Interessierte, die sich auf ein aktives Kunst­erlebnis einlassen wollen.

Im vergangenen Jahr fand das 5. deutsch-polnische Bildhauer­symposium „Werkstatt im Freien" zum Thema „Into the Blue“ statt. Initiiert und organisiert durch den Verein Kultur im Bahnhof e. V., Anne Schulz und die Stadt Biesen­thal mit der Stadt Bernau als Partner­stadt. Acht Bildhauer, vier polnische und vier deutsche, trafen sich im September 2017 auf dem Festplatz am Eulen­berg in Biesen­thal und schufen acht Skulpturen unter der Prämisse, dass sie ihren Platz am Fernrad­wanderweg Berlin-Usedom finden werden und damit eine bild­künstlerische Verbindungs­linie zwischen beiden Städten zeichnen. Anläss­lich des Tags des offenen Denkmals soll nun die Skulpturen­kette eingeweiht werden. Und das natürlich, wie es sich an einem Radwander­weg gehört – per Rad. Start ist 10 Uhr in Biesen­thal am Fischer­kiez. Nach sieben absolvierten Skulpturen­standorten wird am letzten, dem achten Standort – Neue Gärten/am Panke-Mäander in Bernau – zum abschließenden Picknick eingeladen.

Alternativ zum Fahrrad steht für die Tour ein Bus­shuttle zur Verfügung. Anmeldungen über Kulturamt Bernau 03338/365-310 und -311

Anne Schulz, Lena Bonsiepen, Dörte Franz für Biesenthal
in Kooperation mit Sabine Oswald, Kulturamt Bernau

Skulpturenstandorte und Fahrplan

10.00 Uhr
1. Skulptur: Sarah Esser, „Er sei nicht nur Sein, sondern auch Werden“, Cottaer Sandstein
Biesenthal Fischerkiez (Breite Straße/Fischerstraße)
Begrüßung durch den Biesenthaler Bürgermeister Carsten Bruch und die Initiatorin des Bildhauersymposiums „Werkstatt im Freien“ Anne Schulz
Vorstellung des Kunstwerkes durch die Bildhauerin
Abfahrt 10.15 Uhr, Strecke: Breite Straße – August-Bebel-Straße – Bahnhofstraße

10.25 Uhr
2. Skulptur: Andrzej Kołodziejcyk, „Menschen im Kreis“
, Stahlblech/Profilstahl
Grundschule „Am Pfefferberg“ (Bahnhofstraße 9-12)
Vorstellung des Kunstwerkes durch die Bildhauerin Emerita Pansowová
Abfahrt 10.35 Uhr, Strecke: Bahnhofstraße – August-Bebel-Straße retour

10.40 Uhr
3. Skulptur: Tadeusz Świniarski, „Spring!“
, Blech
Am Pflasterdenkmal (August-Bebel-Straße/Grünstraße)
Vorstellung des Kunstwerkes durch die Bildhauerin Anne Schulz
Abfahrt 10.50 Uhr, Strecke: Grünstraße, Langerönner Weg

10.55 Uhr
4. Skulptur: Ryszard Litwiniuk, „Das Brückenprojekt“
, Cottaer und Reinhardtsdorfer Sandstein
Fahrradrastplatz an der Langerönner Wendeschleife
Vorstellung des Kunstwerkes durch die Bildhauerin Anne Schulz
Abfahrt 11.05 Uhr, Strecke: Fernradwanderweg durch das Biesenthaler Becken nach Bernau bei Berlin

11.25 Uhr
5. Skulptur: Stanislaw Kilarecki, „Boot vor Himmelszelt von Ufer zu Ufer“
, Augengneis/Edelstahl
Lobetal/Fahrradrastplatz (Bodelschwinghstraße/Ladeburger Weg)
Begrüßung durch den Bernauer Bürgermeister André Stahl
Vorstellung des Kunstwerkes durch die Bildhauerin Emerita Pansowová
Abfahrt 11.40 Uhr, Strecke: Ladeburger Weg – Biesenthaler Weg – Alte Lanker Straße – An der Kirche – Schmetzdorfer Straße

11.55 Uhr
6. Skulptur: Fabian Bruske, „Dive“
, Cottaer Sandstein
Ladeburg, am Teich (An der Kirche/Schmetzdorfer Straße)
Vorstellung des Kunstwerkes durch den Bildhauer
Abfahrt 12.05 Uhr, Strecke: An der Kirche – Bernauer Straße – Zepernicker Landstraße – Kirschgarten – Fichtestraße – Oranienburger Straße

12.15 Uhr
7. Skulptur: Yauhenia Usimava, „Balder“
, Cottaer Sandstein
Kreisverkehr am Wasserturm (Mühlenstraße/Schönower Chaussee/Oranienburger Straße)
Vorstellung des Kunstwerkes durch die Bildhauerin
Abfahrt 12.25 Uhr, Strecke: Schönower Chaussee – Weinbergstraße – Heinersdorfer Straße – Kreuzung am Gaskessel – Weißenseer Straße – Schwanebecker Chaussee – Hesselweg – Neue Gärten

12.35 Uhr
8. Skulptur: Anne Schulz, „Wolf am Dolmen“
, Märkische Findlinge
Neue Gärten am Pankemäander
Vorstellung des Kunstwerkes durch die Bildhauerin
Abschließendes Picknick am Dolmentisch

Streckenlänge: ca. 14,5 km, die Uhrzeiten sind ungefähre Zeitangaben.