Aktuelles

« 1 2 3 4 5 6 »

30.06.2020

Online-Umfrage: Gestalten Sie Ihre Stadt mit!

Unsere Stadt hat sich in den letzten Jahren spürbar verändert: sie ist größer, vielfältiger, aber auch lauter geworden. Wie soll sich Biesen­thal zukünftig entwickeln? An dieser Entscheidung sollen Sie, die Bürger­innen und Bürger, mitwirken.

In den nächsten ein bis zwei Jahren wird ein „Inte­griertes Stadt­entwicklungs­konzept” – kurz INSEK – entstehen, in dem die Ziele und Schwer­punkte für die Entwicklung Biesenthals festgelegt werden. Als ersten Schritt Ihrer Beteiligung an dieser Diskussion sind Sie zur Teilnahme an der Online-Umfrage vom 30. Juni bis 31. Juli 2020 eingeladen. Welche Veränderungs­wünsche und Verbesserungs­vorschläge für die Zukunft Biesenthals haben Sie?

Die Umfrage ist erreichbar unter lamapoll.de.
[lb]

28.06.2020

Freier Eintritt für Kinder im Strandbad

Vom 1.07.–30.09.2020 dürfen alle Biesenthaler und Danewitzer Kinder bis einschließlich 14 Jahren kostenfrei in das Strandbad am Wukensee. Das hat die Biesenthaler Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen. Für den Zugang bekommen die Kinder die Biesenthaler Kinderkarte über die Kitas und die Schule ausgehändigt. Außerdem kann die Karte im Bürgermeisterbüro und im Tourismusbüro im Rathaus abgeholt werden. Wir wünschen schöne Ferien!

12.06.2020

Hortbetreuung ab dem 15.06.

Die Kitas und die Horte gehen ab dem 15.06. wieder in den Regelbetrieb über, die Schulen allerdings nicht. Der Leiter des Horts Pfefferberg erläutert, wann und wie die Hortkinder ab Montag betreut werden. weiter

11.06.2020

Kitas ab 15. Juni im Regelbetrieb

Brandenburgs Landesregierung wird am Freitag eine neue Verordnung zum Umgang mit dem Coronavirus beschließen. Zu zentralen Punkten hat sie sich heute abgestimmt. So hat sich das Kabinett darauf verständigt, den Regelbetrieb der Kitas zum 15. Juni und der Schulen zum Start des neuen Schuljahres 2020/21 wiederaufzunehmen.
Ministerpräsident Dietmar Woidke: „Für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern waren die letzten Monate besonders hart. Sie waren von den Einschränkungen massiv betroffen. Das Virus konnte auch Dank des bisher disziplinierten Verhaltens der Bürgerinnen und Bürger stark eingedämmt werden. Deshalb können wir jetzt weiter lockern." Pressemitteilung der Staatskanzlei

03.06.2020

Ein neuer Gelber Kulturstein in Biesenthal

Jochen Hubers Sammlung historischer Rundfunktechnik

Zu einem Spaziergang der besonderen Art laden schon länger die farbigen „Kultursteine“ Biesenthals ein. Die Grundidee des 2008 gestarteten Konzeptes des Biesenthaler Künstlers Bernd Micka bezieht sich auf „Grenzsteine“, und zwar solche, die nicht ab- oder ausgrenzen, sondern geradezu zur Grenzüberschreitung einladen, um dem markierten Ort und seinen Besonderheiten näherzutreten und kennenzulernen.
Ein neu gesetzter „gelber Kulturstein“ markiert jetzt einen weiteren interessanten Ort – eine Sammlung historischer Rundfunktechnik. Schon länger war sie Insidern bekannt, jetzt öffnet Jochen Huber seine Sammlung dem interessierten Publikum. weiter

23.05.2020

Kostenfreie Rentensprechstunde der „Brandenburgischen Rentnerinitiative”

Rentenempfänger haben die Möglichkeit, einmal im Monat Fragen und Probleme zu ihren Renten­bescheiden durch Mitarbeiter der „Branden­burgischen Rentner­initiative“ klären zu lassen. Der Arbeits­kreis „Branden­burgische Rentner­initiative“ gibt Hilfe­stellung beim Lesen von Renten­bescheiden und Formulieren von Wider­sprüchen. Die Sprech­stunden finden einmal monatlich in der Begegnungs­stätte der Volks­solidarität in Biesenthal statt.
Der nächste Termin ist Mittwoch, 03. Juni 2020, 13.00 – 14.30 Uhr.
Ort: Begegnungsstätte der Volkssolidarität (Eingang Bibliothek), August-Bebel-Str. 19 in Biesenthal
Die Rentensprechstunde findet derzeit nur mit Anmeldung bei Frau Nikitenko unter 03338 8463 statt.

21.05.2020

Erweiterte Regelbetreuung ab 25. Mai

Der sogenannte Einstieg in die „erweitere Regel­betreuung“ soll ab dem 25. Mai sukzessive im gesamten Land Brandenburg erfolgen.
Das Land gibt mittels Verordnung Gruppen­größen pro Raum vor. In Krippen können demnach Gruppen bis zu 6 Kindern, im Kinder­garten bis zu 10 Kindern und im Hort Gruppen bis zu 15 Kindern pro Raum gebildet werden können. Landrat Daniel Kurth weist darauf hin, „dass dies in der Regel nicht der tatsächlichen Kapazität einer Kinder­tages­stätte entspricht“.
Die Aufnahme von weiteren Kindern ab dem 25. Mai für mindestens 4 Stunden an einem festen Tag in der Woche stellt die Barnimer Kita­einrichtungen vor große Heraus­forderungen. Pressemitteilung des Landrats

18.05.2020

Sprechzeiten des Bürgermeisters

Die Sprechzeiten des Bürgermeisters finden ab mor­gen, 19.05.2020, wieder wie gewohnt am Dienstag von 15.30 bis 18.00 Uhr statt. Vorherige Termin­absprache ist erforderlich! Die Bürozeiten des Sekretariats sind Mo bis Do von 9 bis 12 Uhr sowie Di von 14 bis 18 Uhr.
Bereits seit dem 11. Mai 2020 hat die Amts­verwaltung beide Amts­häuser unter Einhaltung strenger Hygiene­maßnahmen für den Besucher­verkehr geöffnet. Es wird darum gebeten, Anliegen weiterhin vorzugs­weise per Mail oder Telefon zu erledigen.

« 1 2 3 4 5 6 »