Aktuelles

16.05.14

Mit 100 Mbit/s: Biesenthal bekommt Hochgeschwindigkeitsinternet


Foto © H. Wiedl

Jetzt ist es offiziell: Seit dem 15. Mai 2014 zählt auch Biesenthal zur Hoch­geschwin­dig­keits­region in Brandenburg. Bürger­meister André Stahl, Michaela Müller-Lautenschläger vom Amt und Vizebürger­meister Dirk Sieben­morgen betätigten zusammen mit Alexander Lucke, Geschäfts­führer der DNS:NET Internet Service GmbH, den Startknopf zur Inbetrieb­nahme des schnellen Internets für die Stadt Biesenthal.

Damit erhalten die Stadt und die Ortsteile und Wohngebiete Dewinsee, Wullwinkel und Danewitz Anbindungen bis zu 100 Mbit/s; dabei ist eine Bandbreite von 30 Mbit/s wie in allen Ausbaugebieten der DNS:NET garantiert. Die Stadt Biesenthal wurde von der DNS:NET mit Glasfaser an den 10 GBit/s Ring über Bernau angeschlossen. Seitens der DNS:NET wurden in Biesenthal 4,2 km Glasfaserkabel verlegt und 16 Kabelverzweiger aufgebaut, mit denen die Gebäude und Haushalte direkt per VDSL an die moderne Glasfaserinfrastruktur der DNS:NET angeschlossen werden können. Auch die Schule und das Verwaltungsgebäude des Amts Biesenthal-Barnim werden per Glasfaser direkt angebunden und können dann mit schnellem Internet arbeiten. Der Ausbau erfolgte nach einem Ausschreibungsverfahren und wurde von der Stadt mit 42.200 Euro bezuschusst. Die Gesamtinvestition für die DNS:NET lag bei knapp 400.000 Euro.

Bürgermeister André Stahl kommentierte den Termin: „Endlich ist die Zeit der langsamen Internet­verbindungen vorbei. Wir freuen uns, dass wir für den Breitbandausbau die DNS:NET gewinnen konnten, die in professioneller Art und Weise als größter alternativer VDSL-Provider in Brandenburg den Ausbau der Infrastruktur hier vor Ort bewerkstelligen konnte. Mit der Anbindung an die Glasfaserringe sind wir für die nächsten Jahre für alle technologischen Entwicklungen hervorragend aufgestellt und haben beste Bedingungen für den Standort und seine Einwohner geschaffen.“

„Wir freuen uns über den zügigen Ausbau sowie die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und den regional ansässigen Unternehmen. Mit dem heutigen Tag können nun weitere 4000 Brandenburger Einwohner am Standort Biesenthal mit superschnellen Internetverbindungen versorgt werden.“ kommentiert Alexander Lucke, Geschäftsführer der DNS:NET die Inbetriebnahme.

Etwa 4000 Einwohner von Biesenthal und Umgebung können ab Mai die verschiedenen VDSL Pakete (Internetanschluss und Telefonie) von DNS:NET nutzen. Informationen dazu gibt es auch über die Website: www.dsl-fuer-brandenburg.de oder die kostenfreie Telefonhotline: 0800-1012858. Die Firma „Fernseh-Hannes“, Bahnhofstr. 14, Tel. 03337-2294, wird ebenfalls eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um Fragen zu Verträgen, zum Internetanschluss und Telefonie geht.

Über die DNS:NET Internet Service GmbH

Die DNS:NET Internet Service GmbH wurde 1998 gegründet und gehört zu den Full-Service Netz­betreibern in Deutschland. Seit 2007 investiert die DNS:NET gezielt in den Infrastruktur­ausbau in Brandenburg und versorgt DSL-freie Regionen mit modernster VDSL2-Technologie. www.dns-net.de

Für alle VDSL Angebote gibt es die DNS:NET Bandbreiten­garantie, die im Qualitäts­management gemonitort wird. Wenn eine Leitung die versprochene Bandbreite nicht liefert, können die Kunden innerhalb von 14 Tagen nach Schaltung sofort kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Diese Bandbreiten­garantie kann die DNS:NET aufgrund ihrer komplexen Infrastruktur geben.
Die Hochgeschwindigkeits-Trassen, die vom Glasfaserring bis über die Netzstruktur der jeweiligen lokalen Region reicht sowie das Management der Daten (Internet, Telefonie, TV) in den eigenen Highend Rechenzentren werden komplett durch die DNS:NET betrieben und realisiert.